Taufe

Wir freuen uns, wenn Sie Ihr Kind taufen lassen wollen. Dies ist zunächst einmal die Entscheidung der Eltern, so wie sie viele Entscheidungen für ihr Kind treffen, von denen sie überzeugt sind, dass sie wichtig sind für den Lebensweg des Kindes. Ob diese Entscheidung vom Kind als Jugendlicher bei der Firmung oder als Erwachsener bestätigt wird, liegt nicht in der Hand der Eltern.

Taufe ist Aufnahme in die Gemeinschaft der Gläubigen, in die Gemeinde und die Kirche. Der erste Platz für die Tauffeier ist deswegen der Gottesdienst in der Osternacht oder am Sonntag.

Daneben gibt es auch eigene Tauffeiern, die meist am Samstag oder Sonntag gehalten werden. Idealerweise werden zwei oder drei Kinder in einer Feier getauft, um den Gemeinschaftscharakter zu verdeutlichen.

Wenden Sie sich an unser Pfarrbüro, um Näheres zu erfahren (Tel. 07309-3407).

Einer der Priester nimmt vor der Taufe Kontakt mit Ihnen auf, führt ein Gespräch und bereitet die Feier vor. Die Taufpatin oder der Taufpate, die mind. 16 Jahre alt und selbst katholisch sein müssen, übernehmen die Funktion der Glaubensbegleiter. (Die entsprechende Patenerklärung ist unter "Downloads/Sonstiges" zu finden.)

Eine Taufkerze verdeutlicht Christus als Licht und erinnert auch später an die Taufe. 

Alle Eltern, die ihr Kind taufen lassen möchten, laden wir zu einem Taufelternabend ein. Es ist die Ergänzung zum Taufgespräch mit dem Priester. So bleib beim Taufgespräch ausreichend Zeit.

Beim Taufelternabend möchten wir uns Fragen und Themen annähern wie:

Mit meinem Gott beten - Wer ist mein Gott? - Bin ich selbst mit Gott verbunden? - In meinem Leben Gott zur Sprache bringen - Spiritualität - Achtsamkeit - Gottvertrauen - Werte weitergeben

Selbstverständlich sind auch Pasten und Großeltern zu diesem Abend eingeladen.

Nächster Termin:

Donnerstag, 23. November

jeweils von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr im Christophorus-Haus (Bahnhofstr. 11a). Bitte melden Sie sich zu einem Termine im Pfarrbüro an (Tel. 3407).